0251 707-0
 
Nord Westfalen
Haben Sie bereits einen IHK-Kundenlogin? Dann melden Sie sich bitte oben rechts an.
Veranstaltung
Unterrichtung im Bewachungsgewerbe (Gelsenkirchen)
Verfügbarkeit:
noch freie Plätze
Veranstaltungsnummer:
L23K6000GB
Termin:
04.12.2023 - 08.12.2023, Montag bis Freitag von 8:30 - 17:00 Uhr / 1 Woche, 40 Stunden
Beschreibung:
Für Mitarbeiter in Bewachungsunternehmen die mit der Durchführung von Bewachungsaufgaben beschäftigt werden sollen, schreibt die Bewachungsverordnung ein mindestens 40-stündiges Unterrichtungsverfahren vor. Für bestimmte, konfliktgeneigte Aufgaben ist eine Sachkundeprüfung Voraussetzung. Wer als Selbstständiger das Bewachungsgewerbe ausüben will, muss ebenfalls die Sachkunde im Bewachungsgewerbe nachweisen; entsprechendes gilt für gesetzliche Vertreter und Betriebsleiter von Bewachungsunternehmen, die mit Bewachungsaufgaben direkt befasst sind. Durch die Unterrichtung sollen die im Bewachungsgewerbe tätigen Personen mit den für die Ausübung des Gewerbes beziehungsweise der Bewachungstätigkeit notwendigen rechtlichen Vorschriften und fachspezifischen Pflichten und Befugnissen sowie deren praktischer Anwendung in einem Umfang vertraut gemacht werden, die ihnen die eigenverantwortliche Wahrnehmung von Bewachungsaufgaben ermöglicht. Zuständig für die Durchführung der Unterrichtungsverfahren und die Abnahme der Sachkundeprüfung sind ausschließlich die Industrie- und Handelskammern.

Was ist Inhalt der Unterrichtungsverfahren?

Die Unterrichtungsverfahren erstrecken sich inhaltlich auf die Sachgebiete
1. Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich Gewerberecht und Datenschutzrecht (insgesamt etwa sechs Unterrichtsstunden);
2. Bürgerliches Gesetzbuch (insgesamt etwa sechs Unterrichtsstunden);
3. Straf- und Verfahrensrecht einschließlich Umgang mit Waffen (insgesamt etwa sechs Unterrichtsstunden);
4. Unfallverhütungsvorschriften Wach- und Sicherheitsdienste (insgesamt etwa sechs Unterrichtsstunden);
5. Umgang mit Menschen, insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen, Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen sowie interkulturelle Kompetenz unter besonderer Beachtung von Diversität und gesellschaftlicher Vielfalt (insgesamt etwa elf Unterrichtsstunden);
6. Grundzüge der Sicherheitstechnik (insgesamt etwa fünf Unterrichtsstunden).

Für Mitarbeiter in Bewachungsunternehmen sind 40 Unterrichtsstunden vorgesehen. Die Unterrichtung erfolgt mündlich und ausschließlich in deutscher Sprache; ausreichende deutsche Sprachkenntnisse auf Kompetenzniveau B1 des europäischen Referenzrahmens sind unverzichtbar.

Sofern der Unterricht ohne Fehlzeiten absolviert und durch aktive Unterrichtsbeteiligung sowie durch mündliche und schriftliche Verständnisfragen festgestellt wurde, dass der Teilnehmer mit den Inhalten der Unterrichtung vertraut ist, stellt die IHK darüber eine Bescheinigung aus.
Preis pro Person:
303,00 €
Die Literatur ist im Lehrgangsentgelt enthalten.
Veranstalter:
IHK Nord Westfalen
Sentmaringer Weg 61
48151 Münster
Veranstaltungsort:
IHK Nord Westfalen
Rathausplatz 7
45894 Gelsenkirchen
Ansprechpartner/-in:
Stefanie Ewe
Telefon: 0251 707-333
Stefanie.Ewe@ihk-nordwestfalen.de